20.06.2022

Verleihung Goldener Kreisehrennadel an Spielausschussmitgliedern

Im Rahmen einer Sitzung des NFV-Kreisspielausschusses Göttingen-Osterode und vor dem Krombacher Kreispokalendspiel verlieh der Kreisvorsitzende Hans-Dieter Dethlefs zahlreichen Mitgliedern des Spielausschusses aufgrund ihrer Jahrzehnte langer ehrenamtlichen Tätigkeit auf Vereins- und Kreisebene die Goldene Kreisehrennadel.

Ralf Bertram (Wulften) gehört dem Kreisspielausschuss Osterode seit 1993 und nach dem Zusammenschluss 2013, wie auch die übrigen Ausschussmitglieder, dem Spielausschuss Göttingen-Osterode an.

Karl-Heinz Bremer (Gieboldehausen) war bei seinem Heimatverein SV Eintracht Gieboldehausen von 1981 bis 1991 Schriftführer. Dem Kreisspielausschuss Göttingen ist er als Staffelleiter 2003 beigetreten.

Martin Grzesiuchna (Freiheit) begann seine ehrenamtliche Tätigkeit beim 1. FC Freiheit 1994 als Pressewart, ab 1996 im Spielausschuss und von 2000 bis 2008 mit Unterbrechung als 1. Vorsitzender. Dem Kreisspielausschuss Osterode gehört er seit 2001 an.

Detlef Heidelberg (Bad Lauterberg) gehört dem Spielausschuss von SV Bad Lauterberg/SC HarzTor seit 1994 an. Seit 2008 ist der Staffelleiter im Kreisspielausschuss Osterode.

Klaus Henkel (Bad Lauterberg) begann 1986 seine ehrenamtliche Tätigkeit als Schatzmeister beim SV Bad Lauterberg, 1988 wurde er Geschäftsführer und 1997 1. Vereinsvorsitzender. Die Aufgaben des 2. Vorsitzenden übernahm er 0000 bei der Gründung des neuen Vereins SC HarzTor. Im Kreisvorstand Osterode war er zunächst Schriftführer von 1995 bis 1997 und anschließend bis 1999 Staffelleiter im Spielausschuss. Den 1. Vorsitzenden übernahm er im Spielausschuss 1999, auch nach dem Zusammenschluss Göttingen-Osterode.

Stephan Kanbach (Lindenberg) war von 2001 bis 2007 Fußballfachwart beim FC Lindenberg. Seit 2006 gehört er dem Kreisspielausschuss Göttingen und 2013 Göttingen-Osterode als Staffelleiter, EDV-Referent und Kreispokalspielleiter an.

Alle zu Ehrenden haben bisher zahlreiche Ehrungen auf Kreis- und Bezirks- und Verbandsebene erhalten.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 02.07.2022