15.03.2021

Spielbetrieb in Corona-Zeiten - der Kreisspielausschuss informiert

Kreisspielausschussvorsitzender Klaus Henkel gibt folgendes bekannt:

Die Spielserie 2020/2021 ist bedingt durch die Corona Pandemie nach wie vor unterbrochen. Das Präsidium des NFV hat euch in mehreren Pressemitteilungen über den Sachstand informiert und favorisiert nach momentanem Stand eine Fortführung der Spielserie.

Nunmehr hat sich der KSpA in zwei Videokonferenzen mit der aktuellen Lage beschäftigt und möchte über unsere  Überlegungen informieren.

Ab dem 22. März ist nur mit einem aktuellen Schnell- oder Selbsttest der Kontaktsport möglich, dieses halten wir sowohl durch die entstehenden Kosten, als auch die nicht praktikable Kontrolle für nicht durchführbar.

Ab dem 05.April wäre nach aktuellen Stand bei einem stabilen Inzidenzwert < 100 in Niedersachsen der Trainungsbetrieb wieder möglich. Daraus resultierend planen wir mit einer dreiwöchigen Vorbereitungszeit und würden am 25. April wieder mit Pflichtspielen beginnen können.

Wir halten dann die ordnungsgemäße Beendigung der Spielserie bis zum 30. Juni für denkbar, ohne dafür permanente englische Woche zu benötigen.. Darüber hinaus hat der Verbandsvorstand inzwischen beschlossen, dass eine Verlängerung der Spielserie bis max. zum 18.Juli möglich ist.

Ja wir wissen natürich auch, dass wir in erster Linie von den Inzidenzzahlen abhängig sind, müssen aber trotzdem zumindest einen Plan ausarbeiten. Wir werden jetzt noch die nächste Konferenz der Ministerpräsidenten/innen und der Kanzlerin am 23. März abwarten, welche evtl. neue Richtlinien festschreiben werden und uns dann wieder melden.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.04.2021