11.03.2019

Regionsmeisterschaften der E- bis B-Juniorinnen

Wie in den vergangene Jahren auch, zeigten die Mädchenmannschaften der E- bis B-Juniorinnen in den Endrunden gekonnte "Spielaktionen" gepaart mit viel Spaß am Ball. Dabei standen die Partien auf einem ansprechenden Niveau. Dank zollte Peter Dzimalle den ausrichtenden Vereinen, die einen reibungslosen Ablauf gewährleisteten. Darüberhinaus dankte er auch den Schiedsrichtern, die die Partien in sicheren Händen hatten und vorzüglich ihre Spiele leiteten.

E-Juniorinnen
Insgesamt acht Mannschaften nahmen Ende 2018 ihren Turnierverlauf auf, um den Einzug in die Endrunde der Hallenregionsmeisterschaft zu realisieren. Mit dabei auch Mannschaften aus  dem NFV-Kreis Northeim-Einbeck.
Aus zwei Staffeln A und B mit jeweils vier Mannschaften konnten sich die ersten drei Mannschaften weiter für die Endrunde qualifizieren. Für die Endrunde war der RSV Göttingen Ausrichter.

Sechs Mannschaften spielten um den Titel der Regionsmeisterschaft. Am Ende setzte sich der RSV Göttingen souverän durch.

Tabelle:
1. RSV Göttingen 05         mit 10:1 Toren und 13 Punkten  
2. FFC Renshausen          mit  4:4 Toren und  8 Punkten
3. FC Eintracht Northeim  mit  2:1 Toren und  7 Punkten


D-Juniorinnen
Teilgenommen haben insgesamt dreizehn Mannschaften, wobei der NFV-Kreis Northeim-Einbeck ebenfalls vertreten war.
Aus zwei Staffeln konnten sich jeweils die ersten drei Mannschaften für die Endrunde der Regionsmeisterschaft qualifizerien, die in Diemarden stattfand und unter der Regie der SVG Göttingen stand.

Regionsmeister wurde die dritte Mannschaft der SVG Göttingen und verwies die eigene zweite auf Platz 2.

Tabelle:
1. SVG Göttingen 3  mit 22:3 Toren und 15 Punkten  
2. SVG Göttingen 2  mit  9:4 Toren und 10 Punkten
3. JSG Hardegsen    mit 3:13 Toren und  6 Punkten


Bei den C-Juniorinnen setzte sich die SVG Göttingen durch, während bei den B-Juniorinnen der FFC Renshausen den Siegerpokal überreicht bekam.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 18.03.2019