30.11.2021

Kreisehrenamtstag 2021 in Seeburg

Autor / Quelle: Reinhard (Teddy) Plüschke

Kein Verein kommt ohne sie aus. Kein Verein kann auf sie verzichten.

Gemeint sind die Ehrenamtlichen; die Männer und Frauen, die sich unentgeltlich in den Dienst ihrer Vereine stellen, die sich mit ihren Kenntnissen, ihren Fähigkeiten einbringen und die mit ihrem Engagement das Vereinsleben prägen und bereichern. Egal, ob sie als Vorstand die Geschicke ihres Vereins leiten, ob sie als Übungsleiter ihre Spieler und Spielerinnen fördern, ob sie den Sportanlage pflegen, Trikots waschen oder die Kinder zu ihren Spielen fahren, sie alle werden gebraucht. Auf sie alle sind die Vereine angewiesen, denn die finanziellen Möglichkeiten sind begrenzt.

Es ist heutzutage schwer, neue ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewinnen. Berufliche Inanspruchnahme oder familiäre Verpflichtungen verhindern oftmals ein dauerhaftes Engagement. Daher engagiert sich der Eine oder Andere nur punktuell für eine einzelne Veranstaltung oder aber für einen begrenzten Zeitraum. Für manchen aber bedeutet das ehrenamtliche Engagement auch eine Lebensaufgabe. Denn das Ehrenamt fordert nicht nur, sondern es gibt auch viel: persönliche Kontakte, Dankbarkeit, Anerkennung, Wertschätzung.

Eine besondere Form des Ausdrucks von Wertschätzung bietet sich dem Fußballkreis auf dem Kreisehrungstag. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden verdiente, von ihren Vereinen vorgeschlagene Ehrenamtler ausgezeichnet. Der Fußballkreis Göttingen-Osterode hatte Ende November zu dieser Feier ins Café Restaurant  „Wellenreiter“ in Seeburg eingeladen.

In seiner Begrüßung wies der Kreisvorsitzende Hans-Dieter Dethlefs darauf hin, dass ein Vereinsleben ohne ehrenamtliche Mitarbeiter nicht denkbar ist. Ohne ihr Engagement, für das sie viel Freizeit und mitunter auch finanzielle Mittel einsetzen, wäre ein geregelter Übungs- und Spielbetrieb kaum möglich.

Deswegen ist es gut, wenn sich auch junge Menschen finden, die Freude am Ehrenamt haben. So konnte der Kreisehrenamtsbeauftragte Thomas Hellmich Enno Greve vom DSC Dransfeld als Fußballhelden ehren. Dieser Preis könnte – wenn Corona es erlaubt – mit einer Reise nach Barcelona im nächsten Jahr verbunden sein. Enno war als Trainer im Spiel seiner A-Jugend an der Seitenlinie, als einer seiner Spieler ohne Einwirkung eines Gegenspielers umfiel: Herzstillstand. Nur dem mutigen und besonnenen Eingreifen durch richtige Wiederbelebungsmaßnahmen von Enno konnte der Spieler am Leben erhalten werden bis ein Notarztteam eintraf, das die Maßnahmen fortführte. Mittlerweile geht es dem Jugendlichen wieder besser.

Kreisehrenamtspreisträger ist Stefan Blum vom JFV West Göttingen. Im Jahre 2010 gründete er den Verein und ist seitdem als Trainer verschiedener Juniorenmannschaften tätig. Von 2010 bis 2015 war er 2. Vorsitzender des Vereins, seit 2015 ist er 1. Vorsitzender. Darüber hinaus organisierte er neben Jugendauslandsfahrten Turniere, Trainerfortbildungen und sorgte für die Renovierung von Kabinen. Er selbst lebt den Verein und ist ein Garant für die heutige Größe des JFV. Aufgrund einer Reha-Maßnahme konnte Stefan seinen Preis nicht in Empfang nehmen, er wird aber als Kreissieger zu einem Wochenende zu einer Ehrungsveranstaltung nach Barsinghausen mit seiner Partnerin eingeladen.

Juliane Jühne von Sparta Göttingen wurde für ihre mehr als 10jährige Tätigkeit als Schulfußballbeauftragte mit einer Uhr geehrt. Darüber hinaus ist sie seit 2009 als Mitglied des Qualifizierungsausschusses und als Kreisauswahltrainerin aktiv. Für ihre überaus engagierte Arbeit wurde sie zudem mit der Silbernen Ehrennadel des Kreises ausgezeichnet.

Als Vater seiner Kinder besuchte Jens Ahlbrecht von GW Elliehausen Spiele der G-Junioren. Aufgrund einer Anfrage des Vereins übernahm er das Training dieser Mannschaft und hat sich zwischenzeitlich zu einem engagierten und leidenschaftlichen Trainer entwickelt. Für sein Team, die Eltern und Unterstützer hat er stets ein offenes Ohr und gibt sein Fachwissen, das er sich zwischenzeitlich angeeignet hat, gern weiter. Mittlerweile trainiert er die E-Junioren.

Carsten Ilse ist Vorsitzender des SC Rosdorf. In den letzten Jahren hat er sich schwerpunkt-mäßig in der Jugendarbeit des JFV Rosdorf engagiert. Insbesondere hat er dafür gesorgt, dass Kinder nach der Corona-Pause wieder in Bewegung kamen. Als Teilnehmer des letzten Trainer-C-Lehrgang des Kreises organisierte er für die Praxiseinheiten Materialien, Demoteams und Plätze beim SC Rosdorf.

Besonders in der Corona-Zeit, aber auch schon vorher, hat sich Sven Metge vom SV Esebeck dafür eingesetzt, dass die Kleineren weiterhin ihrem Fußball-Hobby mit Abstand nachgehen konnten. Dank diverser Einzeltrainings in dieser Zeit und der Organisation von Sonderaktionen ist er ein fester Bestandteil der Jugendabteilung.

Tobias Möckel vom TSV Holtensen ist seit 2010 als Jugendtrainer bei dem JFV West aktiv. 2015 übernahm er das Amt des 2. Vorsitzenden. Er gilt als gute Seele des Vereins, der immer hilfsbereit ist und sich an allen möglichen Veranstaltungen beteiligt und sich engagiert einbringt.

Nicht nur Jugendleiter beim 1. FC Freiheit ist Oliver Rossmann, sondern gleichzeitig auch Trainer zweier Jugendmannschaften. Er kümmert sich nicht nur um alle Jugendspieler der JSG Söse-Harz, der der FC Freiheit angehört, sondern er übernimmt auch diverse Aufgaben, wenn sonntags die Herrenmannschaft spielt. Eine Herzensangelegenheit sind ihm die Ferienpass-Aktionen des Vereins. Zudem bringt er sich engagiert in die Vorstandsarbeit ein.

Hans-Werner Wehmeyer ist ein Urgestein im Göttinger Frauenfußball, für den er sich seit über 40 Jahren einsetzt. Beim ESV Rot-Weiß Göttingen ist er noch als Frauen- und Mädchentrainer aktiv und bringt seine langjährigen Erfahrungen in seiner Arbeit ein. Auch im Vereinsvorstand leistet er wertvolle Arbeit. Darüber hinaus ist er seit 1976 mit Unterbrechungen Beisitzer im Sportgericht.

Zum Abschluss der Ehrungsveranstaltung äußerte der Kreisehrenamtsbeauftragte Thomas Hellmich, dass zukünftig noch mehr verdiente Ehrenamtliche vorgeschlagen werden, denn die gibt es sicherlich in jedem Verein.

Bilder: Jutta Lehne sowie 1x JFV West Göttingen - Stefan Blum

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.01.2022