27.11.2018

DFB-Ehrenamtspreis 2018

Autor / Quelle: Foto: Jutta Lehne, Text: Hans-Dieter Dethlefs

Seeburg. Der NFV-Kreis Göttingen-Osterode ehrte auf Antrag einiger Fußballvereine ehrenamtlich tätige Sportkameradinnen und –kameraden im Rahmen des DFB-Ehrenamtspreises 2018 im Seeburger Wellenreiter. Einleitend informierte Kreisehrenamtsbeauftragter Thomas Hellmich über die Bedingungen und Kriterien beim DFB-Ehrenamtspreis 2018.

Für den DFB-Ehrenamtspreisträger 2018 des NFV-Kreises Göttingen-Osterode wurde Marcel Bernhardt (SC HarzTor) vom Kreisvorstand vorgeschlagen. Trotz seiner Krankheit engagiert er sich weiterhin für den Verein. Hauptverantwortlich ist er für alle Torhüter des SC HarzTor und bietet qualifiziertes Training an. In der letzten Saison war er außerdem Trainer der C-Mädchen. Bei Arbeitseinsätzen und Instandhaltung der drei Fußballplätze steht er immer zur Verfügung. Im Rahmen der Integration hat er sich persönlich um einen Flüchtling gekümmert. Dabei besorgte er einen Dolmetscher und kümmerte sich um die schriftlichen Anträge und Formulare. Er half auch der Frau und dem Kind des Flüchtlings bei den Behördengängen. Ebenfalls war er auch bei der späteren Wohnungssuche behilflich. Alle DFB-Ehrenamtspreisträger 2018 erhalten als Dank und Anerkennung vom Verband ein Wochenende im Frühjahr 2019 in Barsinghausen verbunden mit einem Besuch eines Bundesligaspiels.

 

Für ihre ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen wurden mit der DFB-Uhr und einer DFB-Urkunde ausgezeichnet:

Tobias Kühne zeichnet sich bereits seit seiner Jugend durch engagiertes ehrenamtliches Engagement beim TSV Jahn Hemeln aus. Bereits mit 16 Jahren übernahm er Tätigkeiten im Vorstand. Er war Vereinsjugendwart und stellv. Fußballspartenleiter und ist seit 2017 Spartenleiter Fußball.

Kevin Martin ist beim ESV RW Göttingen Trainer der Frauenmannschaft mit einer besonderen Persönlichkeit. Er hat vieles voran gebracht, das letzte Projekt war ein neues Materialhaus zu bauen. Dank Kevin Martin ist die Kommunikation zwischen den beiden Frauenteams und auch mit den anderen Abteilungen deutlich besser geworden. Sein Einsatz für den Frauenfußball ist unerschütterlich und dieses sieht man in seinen Erfolgen auf und neben dem Platz.

Eckhard Prommer (SG Lenglern/Harste) musste aufgrund einer Verletzung seine aktive Spielerkarriere beenden. Seit dem stellt er sich als Betreuer für die beiden SG-Mannschaften zur Verfügung. Bei Heim- und Auswärtsspielen bereitet er für die Mannschaft Essen vor, das geht vom Mettwurstbrot über Brötchen mit Schnitzel oder Frikadelle bis zu warmen Gerichten.

Karl-Heinz Kurmes ist bei der SVG Göttingen 07 nach Aussage ihres Fußballobmanns Thorsten Tunkel Mädchen für alles, hilft und unterstützt wo er nur kann und hat im letzten Jahr erfolgreich die Schiedsrichteranwärterprüfung absolviert.

Christopher Stramer ist Betreuer der 1. Mannschaft des TSC Dorste und fährt den vereinseigenen Bus zu den Auswärtsspielen. Er sorgt dafür, dass Wasserkisten, Trikots Hütchen, Arztkoffer u. a. im Bus sind und im Anschluss nach der Partie wieder an Ort und Stelle sind.

Markus Klapprodt ist beim TSC Dorste der Alleskönner im Verein. Insbesondere liegt sein Engagement im Jugendfußball. Wo immer ein Trainer für eine Mannschaft fehlte, ist er eingesprungen. Im letzten Jahr gründete er eine Dartgruppe.

Tobias Meister vom TSC Dorste trainiert die C-Junioren der JSG Sösetal seit dem letzten Jahr. Durch seine hervorragenden Kontakte konnte er ein Testspiel gegen die U15 der Bundesliga-Mannschaft der SV Werder Bremen organisieren. Für seine Mannschaft war es ein unvergessliches Erlebnis.

Tanja Schmidt hat den Frauenfußball beim VfV Oberode wiederbelebt. Seit 1994 ist sie Spielerin der Frauenfußballmannschaft auf Kreis-, Bezirks- und Landesligaebene. Nach ihrer aktiven Fußballtätigkeit war sie Spartenleiterin und ist jetzt 2. Vorsitzende. Tanja Schmidt ist „Mädchen für alles“, u. a. Reinigung der Sporthausanlage, Einkauf und Verkauf von Getränken bei allen Spielen.

Nicolas Meier ist Trainer, Ansprechpartner und Koordinator des Mädchenfußballs beim SCW Göttingen / MF Göttingen seit über zehn Jahren. Meier ist es gelungen, mit dem RSV Geismar Göttingen 05 zu kooperieren, um den Mädchenfußball in Göttingen vorerst im Juniorinnenbereich und dann im Damenbereich noch attraktiver gestalten zu können.

Der ESV RW Göttingen hat Annabelle Winkelmann zur „Fußballheldin 2018“ vorgeschlagen. Nach Aussage ihres Vereins ist sie ein wahres Goldstück für den Verein, der in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert. Mit ihren 21 Jahren hat sie bereits dem Verein ihren Stempel aufgesetzt und vieles positiv verändert, sodass die Rot-Weißen sich neu struktuiert und orientiert haben. Zurzeit hat sie zwei Trainerjobs in zwei Vereinen und absolviert einen Trainerlehrgang beim NFV Kreis Göttingen-Osterode. Im kommenden Jahr erhält sie eine Einladung vom DFB nach Barcelona.

Anschließend erhielt Tobias Kühne die Silberne Kreisehrennadel mit Urkunde für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des TSV Jahn Hemeln.

Die Ehrungen und Auszeichnungen wurden von Kreisehrenamtsbeauftragten Thomas Hellmich gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Hans-Dieter Dethlefs, Kreisgeschäftsführer/Schriftführer Gerhard Lüer und Schatzmeister Günter Lehne vorgenommen. 

Bildunterschrift v.l.n.r.

Schatzmeister Günter Lehne, Kreisvorsitzender Hans-Dieter Dethlefs, Tobias Kühne, Karl-Heinz Kurmes, Markus Klapprodt, Tanja Schmidt, Eckhard Prommer, Annabelle Winkelmann, Kevin Martin, Marcel Bernhardt, Kreisehrenamtsbeauftragter Thomas Hellmich, Kreisgeschäftsführer Gerhard Lüer.

Es fehlten: Christopher Stramer, Tobias Meister, Nicolas Meier

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.01.2019