05.03.2021

2. eFootball-Meisterschaft 2020/2021 im NFV Kreis Göttingen-Osterode

Autor / Quelle: Michael Stork

Gleich 20 Vereine aus dem NFV-Kreis Göttingen-Osterode haben sich zur zweiten eFootball-Meisterschaft 2020/2021 angemeldet. Am Freitag, 27. November 2020, begann der erste von insgesamt 24 virtuellen Spieltagen in zwei Gruppen an der Konsole im Modus „jeder gegen jeden“. Bei einer Spielzeit von zweimal sechs Minuten treten jeweils zwei Zocker aus den Vereinen an. Die Spiele waren für 19:00 Uhr angesetzt, konnten aber bei wichtigen Gründen verlegt werden, so heißt es in der Ausschreibung von Michael Stork, dem eFootball-Beauftragten des NFV Kreises Göttingen-Osterode. Bis zum 28. Februar wurde der Meister der virtuellen Liga ermittelt. Dabei waren die Teams an 12 Wochenenden im FIFA 21 gegeneinander angetreten 1-vs-1 in zwei Einzelpartien.

Der Spielmodus:

Online 1-vs-1 in zwei Einzelpartien:
▪ 90er-Modus
▪ Halbzeitlänge: 6 Minuten
▪ Spielerattribute: 90 GES
▪ Spielschwierigkeit: Legende
▪ Spielgeschwindigkeit: Normal
▪ Controller-Einstellungen Tactical Defending, dass per Standard als Pflicht eingestellt sein muss.

Der Spielplan wurde durch Stephan Kanbach erstellt und während der eFootball Meisterschaft begleitet. Auch hier ein herzliches Dankeschön an Stephan.

Die Teammanager hatten von ihren Verein eine Benutzerkennung bekommen um über das DFBnet Spiel PLUS die Ergebnisse online zu melden.

Als Außenstehender, eFootball Begeisterter und Fan der Mannschaften konnte man die eFootball Meisterschaft auf FUSSBALL.DE verfolgen.

Kommuniziert haben die Spieler über WhatsApp, Telefon und Play Station Communitie.

Hier sollte der NFV eine einheitliche Regelung anstreben. Vorstellen könnte ich mir die Kommunikation über TEAM.PUNKT. Die DFB Teammanagement App bietet die optimale Vernetzung von Trainer, Spieler, DFBnet und FUSSBALL.DE und ist der Treffpunkt für Dein Team. Vielleicht kann man die App so umstellen, dass Teammanager, Spieler, DFBnet und FUSSBALL.DE einer eFootball Meisterschaft darüber kommunizieren können und der eFootball Beauftragter kann dort wichtige Regularien mit einstellen und auch darüber kommunizieren.

Es wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen gespielt.

Gruppe A:
FC Grone II
SV Rot-Weiß Hörden
SC HarzTor I
FC Grone I
TSC Dorste
RSV Göttingen Geismar 05
FC Gleichen
I. SC Göttingen 05
TSV Jahn Hemeln
SV Viktoria Bad Grund

Gruppe B:
SG Pferdeberg
TuSpo Weser Gimte
SC Rosdorf
VfR Dostluk Osterode
JSG Schwarz-Gelb (Bovender SV)
SC HarzTor II
Bovender SV
SC Eintracht Hahle
SC Rotenberg
JFV Rhume-Oder

Aus beiden Gruppen kamen die ersten 3 Platzierten weiter.Die Zwischenrunde wurde wieder in zwei Gruppen aus gespielt. Dazu kamen die noch dazu, die ein Freilos hatten, die Mannschaft vom SC Hainberg und die Mannschaft vom SG Lenglern/Harste.

Die Ersten beiden aus der Gruppen ZW1 und ZW2 kamen weiter ins Halbfinale

Die Verlierer aus beiden Spielen kommen in Kl. Finale und die Sieger beider Spiele kommen ins Finale.

Sieger im Kl. Finale und Drittplatzierter ist die Mannschaft vom Verein JFV Rhume-Oder. Der vierte Platz geht an den Verein vom SC Heinberg

Sieger im Finale und Meister ist die Mannschaft vom Verein SG Lenglern/Harste. Der zweite Platz geht an die Mannschaft vom Verein SV Rotenberg.

Herzlichen Glückwunsch an den Verein SG Lenglern/Harste zum 1. Platz und auch an den 2. Platz vom Verein SV Rotenberg, sowie an den Verein JFV Rhume-Oder für den 3. Platz und den Viertplatzierten vom Verein SC Heinberg.

Ich möchte mich auch bei allen Spielern der Teams bedanken, die an der eFootball-Meisterschaft 2020/2021 teilgenommen haben. 

Die Siegerehrung wird durch unseren Kreisvorsitzender Hans-Dieter Dethlefs von NFV Kreis Göttingen-Osterode stattfinden. Es wird eine öffentlichen Veranstaltung, wenn es die Corona Bestimmungen wieder zulassen, stattfinden. Dazu wird es eine gesonderte Einladung geben, die an alle Teammanager dieser eFootball-Meisterschaft versendet wird. 
Man hat auch diesmal die großen Leistungsunterschiede gesehen. Ich möchte dadurch keine Mannschaft verlieren. Deswegen sollten zwei Leistungsklassen möglich sein, auch mit Auf- und Absteigern. Michael Stork möchte sich für einem weiteren eFootball Ligabetrieb im Kreis Göttingen-Osterode weiter einsetzen.

Der eFootball Ligabetrieb sollte außerhalb des Außenspielbetrieb in der Sommerpause sowie in der Winterpause stattfinden. Stork betont, dass er keinen aktiven Fußballer von seinem Sport wegholen möchte. Er sieht eFootball eher als Chance für die Vereine. Ideal wäre es, wenn die Spiele einer eFootball Meisterschaft in einem Vereinsheim stattfinden würden und Mannschaftskameraden zur Unterstützung dabei wären.

Wenn es die Corona Beschränkungen wieder zulassen. Es gibt schon einige Überlegungen in unserer Region eine eFootball Abteilung in den Vereinen aufzubauen. Das ist auch sein Ziel den eFootball in unserer Region Salon fähig zu machen. Auch beim eFootball muss man trainieren um gut und vielleicht auch noch besser zu werden.

Das beste Beispiel ist der Verein SG Lenglern/Harste, der bei der 3.NFV-eFootball-Cup teilgenommen hat und Niedersachsen Meister wurde. Er hat sich dadurch für die Vorrunde des DFB-ePokal qualifiziert.

Wir sehen den Verein SG Lenglern/Harste mit hochrangigen Vereinen in der Hauptrunde wieder.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.04.2021